switch language
 
 
   
 
  Zur Übersichtskarte
 
  www.ruedesheim.de
 
  Mehr Informationen

Boosenburg

Die Boosenburg, ein romanischer Bergfried, liegt in unmittelbarer Nähe zur Brömserburg. Sie war wie diese außerhalb der Ringmauer erbaut worden und hatte einen eigenen Wallgraben, der später überwölbt wurde und jetzt als Lagerkeller genutzt werden kann.

Die Formen des Bergfrieds mit den zurückgesetzten oberen Stockwerken lassen darauf schließen, dass er im 9. Jahrhundert erbaut worden ist. Als Bauherrn gelten die 'Füchse' von Rüdesheim. Ein Doppelgrab dieses Rittergeschlechts ist noch in der Pfarrkirche St. Jakob erhalten. Das Geschlecht der 'Füchse' starb früh aus, und so erhielt die Burg den Namen der Erben, der 'Boos von Waldeck'.

Mit seinen 38 Metern überragt der Turm der Booseburg alle anderen Gebäude der Stadt. 1872/73 wurde neben dem Turm ein neugotisches Wohnhaus errichtet.
[switch language]
 
Assmannshausen
Ferdinand Freiligrath
Die "Krone"
Der Mäuseturm
Die Ruine Ehrenfels
Die "Rossel"
Aulhausen
Die Adlerwarte
Brentano / v. Arnim
Niederwalddenkmal
Niederwaldtempel
Johannes Brahms
Die Brömserburg
Die Boosenburg
Der Klunkhardtshof
Der Brömserhof
Die Drosselgasse
St. Jakobus
Der Adlerturm
J. W. von Goethe
Eibingen
Abtei St. Hildegard
 
 
Seite ausdrucken
 
zurück zur Startseite
 
weiter zu Seite 15